Shop

  • Das Schiff Gottes - Kapellenschiff auf der Wolga

    Das Schiff Gottes - Kapellenschiff auf der Wolga

    Seit 1998 ist auf der Wolga in Russland ein "Kapellenschiff" unterwegs zu den Gläubigen der russisch-orthodoxen Kirche. Der Film zeigt die Geschichte und die "Taufe" des Kapellenschiffes sowie Aussagen von Gläubigen, die eine Ankunft des Schiffes erlebt haben.
    Selbstkosten: 3,00 €
  • Ein Stückchen Himmel

    Ein Stückchen Himmel

    Aus einer kleinen franziskanischen Lebensgemeinschaft, die sich drogenabhängiger Jugendlicher in Brasilien annahm, ist die "Fazenda da Esperanca", die Gemeinschaft der Hoffnung, entstanden. Jugendliche, die drogenabhängig sind, finden hier eine Heimat und einen Weg aus der Sucht. In diesem Film berichten Jugendliche, die einen neuen Anfang gefunden und ein neues Leben begonnen haben.
    Selbstkosten: 3,00 €
  • Flüchtlinge im Sudan „Ein Schrei in der Stille“

    Flüchtlinge im Sudan „Ein Schrei in der Stille“

    Im Sudan herrschte ein 20-jähriger Krieg, der rund 3 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Es ging dabei vorwiegend um internationale Interessen, während die Menschen die Leidtragenden waren und heute noch sind. Der Film handelt von den Flüchtlingen des Südsudans, die millionenfach aus den ölreichen Gebieten vertrieben wurden.
    Selbstkosten: 3,00 €
  • Gott in Tibet

    Gott in Tibet

    Auch in Tibet gibt es Katholiken. Die erste Mission wurde vor rund 150 Jahren errichtet. Diese war Ausgangspunkt für die spätere Evangelisierung Chinas. Von diesen ersten Katholiken gibt es nur mehr sehr wenige Nachkommen. Doch heute erlebt die katholische Kirche in Tibet eine Renaissance - sehen Sie selbst!
    Selbstkosten: 3,00 €
  • Sri Lanka - Wo Gott weint

    Sri Lanka - Wo Gott weint

    In Sri Lanka lebten viele Völker und Religionen in Frieden miteinander. Im Norden die hinduistischen Tamilen, im Süden die buddhistischen Singhalesen. Auch das Christentum fand Verbreitung in beiden Kulturen. Mit der Einführung des "Singhala Only" - Gesetzes, verschlechterten sich die Bedingungen für die Tamilen. Die dadurch aufgestauten Spannungen entluden sich 1983 in einem 18-jährigen Bürgerkrieg. Obwohl Katholiken eine Minderheit sind, spielte die katholische Kirche für die Versöhnung eine wichtige Rolle.
    Selbstkosten: 3,00 €
  • Werenfried - der für den Frieden kämpft

    Werenfried - der für den Frieden kämpft

    Dieser Film berichtet über Pater Werenfried van Straaten, der vor allem unter dem Namen "Speckpater" bekannt geworden ist. P. Werenfried berichtet selbst über die ersten 50 Jahre des Bestehens des Hilfswerkes KIRCHE IN NOT. Immer ging es ihm um Versöhnung.
    Selbstkosten: 3,00 €

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Der Warenkorb listet alle von Ihnen gewünschten Artikel auf. Sie können Artikel entfernen oder die Anzahl ändern.

Um die Artikel in den Warenkorb zu geben, klicken Sie bitte beim jeweiligen Artikel auf das Warenkorb-Symbol. Um die Bestellung abzuschließen, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Bestellung abschicken".

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir aus steuerrechtlichen Gründen nichts verkaufen dürfen. Für jede Spende, für die von Ihnen bestellten Artikel, sind wir dankbar.

Sudan: Chance auf ein besseres Leben

Das Schulwesen ist eine der Säulen der Kirche des Sudan – KIRCHE IN NOT unterstützt sie dabei. Staub und Häuser aus getrockneten Lehmziegeln so weit das Auge reicht. Die Häuser unterscheiden sich nicht von der Erde, auf der sie stehen. Bäume gibt es kaum. Die Straße, die von der sudanesischen Hauptstadt Khartum gen Norden führt, flirrt von der sengenden Hitze. Auf 45 Grad steigt das...

» weiterlesen

Sechs Monate gespannter Friede in Aleppo: „Die Lage wird sich leider nicht wesentlich ändern“

Ende Dezember 2016 nahmen Regierungstruppen des Präsidenten Bashar Al-Assad die Stadt Aleppo endgültig ein. Vor genau sechs Monaten hörten die Bombenangriffe auf die Großstadt im Norden Syriens auf. Sie ist die größte Stadt des Landes, eine Industriestadt, die einst mehr als zwei Millionen Einwohner zählte. „Nun gibt es keine Bomben mehr. Auf den Straßen herrscht Sicherheit“, berichtet...

» weiterlesen