Jetzt spenden!

Berichte & Presse

Seite 3 von 41    <<  <  1 2 3 4 5 6 7 8 9  >  >>

„Hab keine Angst, kleine Herde“

07.05.2019

Im Anschluss an seinen Aufenthalt in Bulgarien, wo Papst Franziskus am 5. und 6. Mai die Städte Sofia und Rakowski besuchen wird, reist das Oberhaupt der katholischen Kirche am 7. Mai ins benachbarte Nordmazedonien, wie die ehemalige Republik Mazedonien seit Februar offiziell genannt wird. Während seines zehnstündigen Aufenthaltes in der Hauptstadt Skopje wird Franziskus zunächst den Präsidenten, den Ministerpräsidenten sowie weitere Regierungs- und Landesvertreter treffen, ehe er eine Gedenkstätte für die in Skopje geborene Mutter Teresa besuchen und dort den Armen des Landes begegnen wird.

» weiterlesen

„Fatima, das letzte Geheimnis“ ist ein Dokumentarfilm über die weltgeschichtliche Bedeutung der Marienerscheinungen von Fatima

30.04.2019

Monika ist eine Filmemacherin auf der Suche nach Arbeit.Durch einen Freund kommt sie in Kontakt mit einem Produzenten, der einen Film über die Folgen der Erscheinungen in Fatima machen möchte. Hat Fatima die Geschichte der Welt verändert? Eine Reihe merkwürdiger Umstände scheinen darauf hinzuweisen, dass die geheimnisvollen Erscheinungen von Fatima den Lauf der Geschichte innerhalb der letzten 100 Jahre verändert haben. 

» weiterlesen

„Schon jetzt eines der blutigsten Jahre für Christen“

26.04.2019

KIRCHE IN NOT (ACN) zeigt sich besorgt angesichts der zunehmenden Attacken auf Christen weltweit. „Die brutalen Bombenanschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka am Ostersonntagmorgen zeigen: 2019 ist schon jetzt eines der blutigsten Jahre für Christen“, erklärt der geschäftsführende Präsident von KIRCHE IN NOT, Dr. Thomas Heine-Geldern. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres hat das Hilfswerk, das sich für verfolgte und notleidende Christen in über 140 Ländern einsetzt, unter anderem von folgenden antireligiösen Übergriffen erfahren und darüber berichtet:

» weiterlesen

Sri Lanka: „Das ganze Land steht unter Schock“

23.04.2019

Bischof zur Lage nach den Anschlägen am Ostersonntag. „Das ganze Land steht unter Schock. Es ist eine Tragödie.“ So beschreibt Bischof Warnakulasurya Wadumestrige Devasritha Valence Mendis im Gespräch mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“ die Situation nach den Bombenanschlägen auf Kirchen und Hotels am Ostersonntag in Sri Lanka. Mendis ist Bischof von Chilaw, das 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Colombo an der Westküste des südasiatischen Inselstaates liegt.

» weiterlesen

Indien: „Monster des Hasses ist schwer zu bändigen“

17.04.2019

Religiöse Gewalt nimmt zu – Attacke auf katholische Schule in Südindien. In Indien hat am 11. April ein „Wahlmarathon“ begonnen: Bis zum 19. Mai können etwa 900 Millionen Wähler abstimmen, wer sie in der ersten Kammer des Parlaments vertreten soll. Gute Chancen malen sich auch radikale hinduistische Kräfte aus. Seit 2014 stellt die nationalistische Partei BJP die Regierung. Sie könnte erneut zulegen.

» weiterlesen

Nicaragua: Die Kirche steht auf der Seite ihres Volkes

12.04.2019

“Wir tragen nur ein kleines Stück des Kreuzes Christi. Das ganze könnten wir nicht tragen. Er hilft uns.” Nicaragua ist heute ein zwischen zwei Identitäten gefangenes Land: Auf der einen Seite repräsentiert die Regierung eine in vielerlei Hinsicht lange diktatorische Vergangenheit, so wie die Somoza-Dynastie, die im zwanzigsten Jahrhundert fast sechs Jahrzehnte lang herrschte.

» weiterlesen

Venezuela: „Wir leisten quasi Sterbebegleitung“

04.04.2019

Die humanitäre Krise und die medizinische Versorgung der Venezolaner nimmt immer dramatischere Züge an.In einer an das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ weitergeleiteten Nachricht schilderte eine Krankenhausärztin eindrücklich die angespannte Lage, in der sie ihre Hilflosigkeit aufgrund des herrschenden Medikamentenmangels erfahren hat. Aus Sicherheitsgründen kann ihr Name nicht genannt werden.

» weiterlesen

Nigeria: Islamistische Gewalt nimmt weiter zu, Kirche hilft, wo staatliche Unterstützung ausbleibt

Ein Opfer der Gewalt

03.04.2019

„Nigeria ist aktuell das Land, das am meisten vom islamistischen Terror heimgesucht wird. Es ist sozusagen die neue ,Hoffnung‛ der Fundamentalisten.“ Dies erklärte der Priester Joseph Bature Fidelis bei einem Treffen mit europäischen Botschaftsvertretern beim Heiligen Stuhl Ende März in Rom. Die Begegnung wurde vom weltweiten Päpstlichen Hilfswerk „Kirche in Not“ organisiert. „Zu den Attacken von Boko Haram sind jetzt noch die Übergriffe der Fulani-Hirten hinzugekommen“, sagte Fidelis, der aus dem Bistum Maiduguri im Nordosten Nigerias stammt.

» weiterlesen

Mosambik freut sich auf den Besuch des Heiligen Vaters

01.04.2019

Am Mittwoch, den 27. März, gab das Pressebüro des Heiligen Stuhls den Termin für den Besuch von Papst Franziskus in Mosambik bekannt: Vom 4. bis 10. September 2019 wird der Heilige Vater das Land, das kürzlich vom Tropensturm Idai auf verheerende Weise getroffen wurde, sowie die Nachbarländer Madagaskar und Mauritius besuchen. Die mosambikanische Kirche setzt große Erwartungen in den Papstbesuch.

» weiterlesen

Die katholische Kirche existiert in Marokko. Und sie ist eine Samariterin!», so Bischof Cristóbal López von Rabat

26.03.2019

Die Universalität der katholischen Kirche wird an vielen Orten deutlich, wo sich das Christentum in der Minderheit befindet, so auch in Marokko, einem Land mit 37 Millionen Einwohnern, von denen 99,9% Muslime und nur 0,08 Katholiken sind. Dort leistet eine kleine, aber große Kirche ihre pastorale Arbeit unter den katholischen Gläubigen. Vor allem engagiert sie sich aber für den am stärksten benachteiligten Teil der marokkanischen Bevölkerung sowie für die Tausenden von jungen Menschen, die aus der Subsahara kommend auf der Suche nach einer Zukunft im idealisierten Europa die Wüste durchqueren. Dorthin, an die Grenze zwischen Afrika und Europa, wird Papst Franziskus am 30. und 31. März reisen, und auf Einladung des Königs Mohamed VI. und der Bischöfe des Landes die Städte Rabat und Casablanca besuchen.

» weiterlesen

Seite 3 von 41    <<  <  1 2 3 4 5 6 7 8 9  >  >>

Papst segnet 6000 Rosenkränze für Kriegsopfer in Syrien

Auftakt zu geistlicher Initiative von KIRCHE IN NOT. Am 15. August, dem Festtag Mariä Himmelfahrt, hat Papst Franziskus beim Angelusgebet auf dem Petersplatz 6000 Rosenkränze für Syrien gesegnet. Sie werden nun Menschen überreicht, deren Angehörige im Syrienkrieg entführt oder getötet wurden. Das ist Teil einer ökumenischen Initiative des weltweiten päpstlichen Hilfswerks „Kirche...

» weiterlesen

Sri Lanka: „Über Nacht war das ganze Land getauft“

Vor drei Monaten rissen Bombenanschläge auf christliche Kirchen und Hotels in Sri Lanka mindestens 250 Menschen in den Tod, rund 500 wurden verletzt. Es war der Ostersonntag. Der Inselstaat, in dem die Christen rund acht Prozent der Bevölkerung stellen, steht seitdem unter Schock. Gleichzeitig haben die Anschläge, die auf das Konto einer islamistischen Splittergruppe gehen, eine Welle der...

» weiterlesen