Jetzt spenden!

Berichte & Presse

Seite 6 von 42    <<  <  2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  >>

Syrien: Eine unvergessliche Heimkehr

18.02.2019

Mit einer Zeremonie anlässlich des Wiederaufbaus ihrer Häuser feierten gestern (Donnerstag, den 14. Februar) christliche, syrische Familien ihre Rückkehr in ihre Heimatstadt, aus der sie von Extremisten gewaltsam vertrieben worden waren. Im Laufe des Gottesdienstes in der vollen Marienkirche im Dorf Krak des Chevaliers (Al Husn) erhielten die Pfarrangehörigen Steintafeln mit der Aufschrift “Jesus ist mein Fels” und Fläschchen mit Weihwasser – als Zeichen für die Fertigstellung der Reparaturen an den Häusern, die in der zweijährigen Gewaltkampagne auf dem Höhepunkt des Krieges verwüstet worden waren. 

» weiterlesen

Extremisten versuchen, auf den Philippinen Verwirrung und interreligiöse Spannungen zu stiften

18.02.2019

Am 27. Januar 2019 explodierten zwei Bomben in der Kathedrale von Jolo auf dem Sulu-Archipel zwischen Mindanao und Borneo, die 23 Menschen töteten und 112 weitere verletzten. Auf diese Tragödie folgte am 30. Januar ein Granatenangriff auf eine Moschee in Zamboanga im Westen der Insel Mindanao. Pater Sebastiano d'Ambra, Missionar des Päpstlichen Instituts für Auslandsmissionen (PIM), der sich seit 40 Jahren im Süden der Philippinen für den interreligiösen Dialog engagiert, erzählt in einem Interview mit der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT, wie die Situation in dem Land mit der meisten Katholiken auf dem asiatischen Kontinent erlebt wird.

» weiterlesen

Pakistan: Die „Asia Bibis“, von denen niemand in der Welt weiß

15.02.2019

In Pakistan wurden schätzungsweise 224 Christen Opfer des Blasphemiegesetzes, seit das Gesetz 1986 verabschiedet wurde. So berichtet Cecil Shane Chaudhry, Exekutivdirektor der pakistanischen Nationalen Kommission für Gerechtigkeit und Frieden (NCJP) einer italienischen Delegation der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT bei ihrem Besuch in dem asiatischen Land.

» weiterlesen

KAMERUN: “Unsere Worte der Wahrheit sind in diesem mörderischen Konflikt nicht willkommen”

Msgr. Emmanuel Abbo

12.02.2019

Die englischsprachigen Gebiete von Kamerun werden ständig von dem Konflikt zwischen englischsprachigen Separatisten-Gruppen und der französischsprachigen Landesregierung erschüttert. In diesem Szenario mörderischer Kämpfe versucht die Kirche, den Dialog zwischen den Konfliktparteien zu erneuern. Mons. Emmanuel Abbo, Bischof von Ngaoundéré im französischsprachigen und Mons. Michael Bibi, Weihbischof von Bamenda im englischsprachigen Gebiet, berichten KIRCHE IN NOT, wie sie die Situation in ihrem Land erleben. 

» weiterlesen

Ein heimlicher Weltbestseller wird 40 - Kinderbibel von KIRCHE IN NOT feiert Jubiläum

11.02.2019

KIRCHE IN NOT feiert in diesem Jahr den 40. Geburtstag seiner Kinderbibel „Gott spricht zu seinen Kindern“. Über 51 Millionen Exemplare in 189 Sprachen wurden seither weltweit verteilt. „Es ist nach menschlichen Maßstäben nicht fassbar, wie vielen Kindern, aber auch Erwachsenen, die Kinderbibel den Weg zu Gott erschlossen hat“

» weiterlesen

„Viele Muslime fiebern dem Papstbesuch entgegen“ - Papst Franziskus reist in die Vereinigten Arabischen Emirate

31.01.2019

Bischof Paul Hinder ist Apostolischer Vikar für das südliche Arabien. Als solcher ist der Schweizer Kapuziner Gastgeber des Papstes, wenn dieser am Sonntag nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufbricht. KIRCHE IN NOT (ACN) hat mit ihm über Alltagstoleranz, mangelnde Religionsfreiheit und die Erwartungen an den Papstbesuch gesprochen.

» weiterlesen

Freispruch für Asia Bibi bestätigt: "Ein Triumph der Menschenrechte"

29.01.2019

Das Oberste Pakistanische Gericht hat am 29. Jänner den Freispruch der Katholikin Asia Bibi von der Todesstrafe wegen angeblicher Gotteslästerung bestätigt. Dazu erklärt der Generalsekretär der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN), Philipp Ozores: „Die heutige Gerichtsentscheidung ist ein Triumph der Menschenreche über religiöse Intoleranz, ein Sieg des Rechts über den Hass der Fanatiker.

» weiterlesen

Pakistan: „Das Blasphemiegesetz zerstört Leben“

22.01.2019

Dominikanerpater James Channan setzt sich seit Jahren für den Dialog zwischen Christen und Muslimen ein – in einem Land, in dem es immer wieder zu Ausschreitungen gegen die verschwindend kleine Minderheit der Christen kommt und ein Blasphemiegesetz jede vermeintliche Kritik am Islam unter drakonische Strafen stellt, nicht nur im Fall Asia Bibi. Channan leitet das „Peace Center“ in der pakistanischen Stadt Lahore. Mit Tobias Lehner sprach er über die Auswirkungen der Blasphemiegesetze.

» weiterlesen

Panama: Die Kirche möchte das wahre Antlitz des Landes zeigen

21.01.2019

Anlässlich des 34. Weltjugendtages (WJT) hat sich die panamaische Kirche dazu entschlossen, das verborgene Antlitz des Landes zu enthüllen. „Wenn ein Ausländer in Panama ankommt, könnte er meinen, er sei in Dubai. Dies ist jedoch lediglich die Fassade”, so Msgr. José Domingo Ulloa, Erzbischof der Hauptstadt Panama-Stadt. Das mittelamerikanische Land, von dessen ca. 4 Millionen Einwohnern etwa 80% katholisch sind, bereitet sich zurzeit auf die Ankunft von Papst Franziskus vor. Der Heilige Vater ist der Gastgeber des Großereignisses, das vom 22. – 27. Januar 2019 stattfinden wird.

» weiterlesen

Venezuelas Bischöfe stellen sich gegen Präsident Maduro - „Illegitim und undemokratisch“

14.01.2019

Die Venezolanische Bischofskonferenz hat zu Beginn der zweiten Amtszeit von Nicolás Maduro schwere Kritik am umstrittenen Präsidenten geübt. Seine erneute Präsidentschaft sei illegitim. „Sie öffnet der Nichtanerkennung der Regierung Tür und Tor, weil sie einer demokratischen Grundlage (…) entbehrt“, schreiben die Bischöfe in einer gemeinsamen Erklärung, die der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT vorliegt.

» weiterlesen

Seite 6 von 42    <<  <  2 3 4 5 6 7 8 9 10  >  >>

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen