Jetzt spenden!

Berichte & Presse

Ukraine: Kirche hilft unabhängig von Konfession

05.03.2015

„Kirche in Not“ unterstützt Friedensarbeit im Krisenland. Die katholische Kirche hilft den Opfern des Ukrainekonflikts ungeachtet ihrer Konfession. Dies sagte der Erzbischof von Lemberg, Mieczyslaw Mokrzycki, gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“. „Wir unterhalten Suppenküchen und verteilen Lebensmittel und Medikamente an Flüchtlinge und andere Bedürftige. Die Familien von Soldaten versorgen wir nicht nur mit Nahrungsmitteln, sondern betreuen sie auch seelsorglich“, so der Erzbischof.

Mokrzycki, der vor kurzem Papst Franziskus im Rahmen eines Ad-Limina-Besuchs in Rom traf, berichtet, dass der Heilige Vater den ukrainischen Bischöfen sehr genau zugehört habe. „Er hat uns versprochen, sich bei den politisch Verantwortlichen und den internationalen Institutionen für einen Frieden in der Ukraine einzusetzen“, sagte der Erzbischof. Der Papst habe den ukrainischen Bischöfen auch materielle Hilfe für deren Friedensarbeit zugesagt, betonte der Erzbischof von Lemberg.

Die Hilfsaktion der katholischen Kirche in der Ukraine gilt Flüchtlingen aus den umkämpften Gebieten im Osten des Landes wie auch Bedürftigen in der Westukraine. „Kirche in Not“ unterstützt kirchliche Hilfsaktionen in mehreren ukrainischen Diözesen mit mehr als 130.000 Euro.

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen