Jetzt spenden!

Togo

Zwei Klassenräume für die Katechese in Dapaong

Die Diözese Dapaong in Togo liegt ganz im Norden des Landes, wo sich die Wüste immer weiter ausbreitet, so dass der Anbau und das Überleben schwierig sind. Daher handelt es sich um eine der ärmsten Regionen des Landes. Die Bevölkerung in der Region ist sehr jung: 70 Prozent sind unter 21 Jahren. Viele wollen sich taufen lassen. Die Frohe Botschaft Christi zieht zahlreiche Menschen an, die bislang traditionellen afrikanischen Religionen anhingen. Die St. Paulus-Pfarrei in Dapaong hat zur Zeit 1.000 Taufbewerber! Die Katecheseklassen sind daher überfüllt mit Jugendlichen und Erwachsenen. Pfarrer Joan Sole Ribas freut sich darüber, dass seine Pfarrgemeinde blüht, aber es ist für ihn eine große Herausforderung, die vielen Katechumenen zu unterrichten. Es gibt einfach keine Räumlichkeiten dafür.

» weiterlesen

Bau einer Kapelle in der Diözese Kara

Lastkraftwagen für die Pfarrei Hl. Albert der Grosse

Unterstützung zur Renovierung eines Schwesternhauses in der Diözese Kara

Unterstützung für Kurse zur Natürlichen Familienplanung in der Erzdiözese Lomé

Rettet das Erbe von Père Thomas

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen