Jetzt spenden!

Palästina

Ein Auto für den Pfarrer von Nablus

Nablus ist die größte Stadt in den palästinensischen Autonomiegebieten und schaut auf eine altehrwürdige Geschichte zurück. Unter anderem befindet sich hier das Josefsgrab, eine der heiligsten Stätten des Judentums, aber auch eine Pilgerstätte für Christen, Muslime und Samaritaner. Die Autostrecke nach Jerusalem beträgt ca. 63 Kilometer. Um seine vielen Aufgaben bewältigen zu können, ist der Pfarrer auf ein Fahrzeug angewiesen. Nun ging sein Auto jedoch im vergangenen Winter in Flammen auf und brannte vollständig aus. 

» weiterlesen

300 Bibeln in Arabisch für Bethlehem

SÜDSUDAN: „Ich war bereit für die neue Mission“

Die katholische Kirche begeht den außerordentlichen Monat der Weltmission. Oft geschieht das missionarische Wirken der Kirche unter erschwerten Bedingungen: In Verfolgung, Armut und Krieg. So auch im Südsudan. Hunderttausende Todesopfer, Millionen Geflüchtete – der Bürgerkrieg, der im Jahr 2013 im damals erst zwei Jahre alten afrikanischen Staat Südsudan ausbrach...

» weiterlesen

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen