Jetzt spenden!

Guinea-Bissau

Ein Fahrzeug für die Seelsorge in Mansôa

Guinea-Bissau in Westafrika ist etwas größer als Belgien und hat aber nur knapp 1,5 Millionen Einwohner. Rund 90 Prozent sind in der Landwirtschaft tätig, fast zwei Drittel sind Schätzungen zufolge Analphabeten. Das Land gilt als eines der ärmsten der Region. Für Guinea-Bissau durchaus typisch ist Mansôa, eine Stadt in der Region Oio, 60 Kilometer östlich der Hauptstadt Bissau. Der Ort... » weiterlesen

Bibeln für die Katecheten der Diözesen Bissau und Bafatà

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen