Jetzt spenden!

Polen

Existenzhilfe für die Karmelitinnen in Tarnow

Kontemplative Schwestern widmen sich vollständig dem Gebet. Sie tragen die Nöte der ganzen Welt vor Gott. Durch ihr beschauliches Leben in der Abgeschiedenheit der Klausur ist es für sie jedoch besonders schwer, für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Daher hilft „Kirche in Not“ kontemplativen Schwestern überall auf der Welt, so zum Beispiel in Polen, wo wir seit bald 50 Jahren kontemplative Klöster unterstützen.  Das beschauliche Leben in Polen blüht. So gibt es allein 24 Karmelitinnenklöster mit mehr als 400 Schwestern. Die Karmelitinnen haben in Polen bereits eine lange Tradition.

» weiterlesen

Existenzhilfe für Klarissinnen in der Diözese Tarnow

Hilfe für Renovierungsarbeiten am Priesterseminar in Elk

Hilfe für ein Altenheim für Priester in der Diözese Kalisz

Renovierung und Ausbau eines Schwesternhauses in Lublin

Ausbildungsbeihilfe für die Studenten des Priesterseminars in Wloclawek.

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen