Jetzt spenden!

Hilfe für den Wiederaufbau des bischöflichen Büros in San Vicente

Februar 2002
Amerika
Vor etwa einem Jahr wurde El Salvador von zwei schrecklichen Erdbeben heimgesucht: Landesweit kamen dabei 1.500 Menschen ums Leben, 220.000 Häuser und Wohnungen wurden zerstört. 467 Gotteshäuser wurden völlig zerstört, weitere 257 schwer beschädigt. Besonders schwer betroffen war das in der Landesmitte gelegene Bistum San Vicente. Die Erdbeben zerstörten etwa die Hälfte der Bischofsstadt, darunter auch das Bürogebäude des Bischofs selber. In der Diözese wurden 12 Kirchen völlig zerstört und 10 weitere schwer beschädigt. Das Gebiet des Bistums liegt in der ärmsten Gegend des ganzen Landes. Der Bischof, Mgr. José Oscar Barahona, hat sich in seiner schwierigen Lage mit der Bitte um Hilfe an "Kirche in Not" gewandt. Das Werk hat 11.000 Euro als Unterstützung zum Wiederaufbau des bischöflichen Bürogebäudes zugesagt. Wer helfen möchte, kann gewiss sein, dass der Bischof aller hochherzigen Wohltäter im Gebet gedenken wird! Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 003 – 357 Bauhilfe Lateinamerika

Neuer Präsident bei KIRCHE IN NOT - Österreich

Der Unternehmer und Jurist Dr. Michael Spallart wird neuer Vorstandsvorsitzender von „Kirche in Not-Österreich“. Seit 1. Dezember 2019 hat Dr. Michael Spallart die ehrenamtliche Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden (Präsident) von „Kirche in Not – Österreich“ übernommen. Er folgt damit Dr. Thomas Heine-Geldern nach, der sich als...

» weiterlesen

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen