Jetzt spenden!

Wiederherstellung von durch den Krieg zerstörten kirchlichen Gebäuden in Quseir

Oktober 2015
Asien Bauhilfe

Quseir war ein wichtiger strategischer Ort in Syrien. Er ist nicht sehr weit von der Stadt Homs entfernt, aber er liegt zugleich auch nahe der nordlibanesischen Grenze und dem Übergang zur Bekaa-Ebene. Während der Kämpfe um die Kontrolle über Quseir verließen nahezu alle 60.000 Einwohner – Christen und Muslime - die Stadt.

Es gab hier 5000 griechisch-melkitische Gläubige. Vierzig von ihnen wurden getötet und acht werden noch immer vermisst. Die Stadt wurde bereits am 20. März 2013 befreit. In Quseir sind jedoch 80 Prozent der Häuser noch immer zerstört und unbewohnbar. Von 750 christlichen Familien, die dort gelebt haben, sind 340 zurückgekehrt, nachdem die staatliche Armee die Stadt zurückerobert hat.

Der Bischof möchte einige Gebäude instandsetzen: die Kirche, das Pfarrhaus, das katechetische Zentrum, den Pfarrsaal und einige Klöster. Die Reparaturen sind notwendig, um eine weitere Zerstörung des kirchlichen Eigentums zu vermeiden und gleichzeitig die Menschen durch die Wiederaufnahme des kirchlichen Lebens und den sichtbaren Wiederaufbau zu ermutigen, in ihre Häuser zurückzukehren und zu bleiben, „Kirche in Not“ hat 24.000 Euro versprochen.

Spendennummer: 330-08-19

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen

KAMERUN: Wie sich die gesellschaftliche Krise auf die Seelsorge der Diözese Buea auswirkt

In den englischsprachigen Regionen im Nordwesten und Südwesten Kameruns verschärft sich die gesellschaftspolitische Krise immer weiter. Besonders stark davon betroffen ist die Diözese Buea. Zu dieser Schlussfolgerung kommt die Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN) laut Berichten von Partnern vor Ort. Nach Schätzungen lokaler und internationaler Menschenrechtsorganisationen wurden in der...

» weiterlesen