Jetzt spenden!

Hilfe zur Fertigstellung einer Kapelle im Erzbistum Guayaquil

März 2003
Amerika Bauhilfe
Die Pfarrgemeinde „Nuestra Senora del Pilar“ gehört zur Erzdiözese Guayaquil und hat insgesamt sechs Filialgemeinden. Der Gemeindeseelsorger, Pfarrer Pedro Riascos, ist erfüllt von missionarischem Eifer und sehr darum bemüht, möglichst viele Menschen seiner Gemeinde zur Kirche zu führen. Daher liegt ihm sehr daran, dass auch die fern von der Pfarrkirche in den Filialgemeinden wohnenden Gläubigen die Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch erhalten. Dabei erfährt er große Unterstützung von den Laien. So haben etwa die Katholiken der Filialgemeinde „Padre Eterno“ bereits mit dem Bau einer Kapelle begonnen. Leider fehlen den Gemeindemitgliedern, die in großer Armut leben, die zur Fertigstellung des Rohbaus nötigen Mittel. Pfarrer Riascos hat daher, unterstützt vom Diözesanbischof Msgr. Juan Ignacio Larrea Holguin, um Hilfe gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 22.500 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Weitere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 003 - 357 Bauhilfe Lateinamerika

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen

Red Wednesday - Tausende Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der bedrohten und verfolgen Christen aufmerksam zu machen

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter und bedrohter  Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der weltweiten Aktion „Red Wednesday“ in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte, öffentliche Gebäude und Kirchen blutrot angestrahlt. Die Events in diesem Jahr finden auf vier Kontinenten statt.  Den Anfang machte...

» weiterlesen