Jetzt spenden!

DANKE: Zwei Mopeds und 8 Räder für die Seelsorge in der Pfarre St. Augustin

August 2016
Afrika Motorisierung

In der Pfarre St. Augustin in Poko im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo freuen sich die Priester über zwei Mofas und die Katechisten über acht Fahrräder. Unsere Wohltäter haben mit 9.600 Euro geholfen, damit sie nicht mehr stundenlang zu Fuß unterwegs sind.

Mit ihnen freuen sich auch die Gläubigen, die am meisten davon profitieren werden. Denn nun können die Priester und die Katecheten auch die weiter entfernt gelegenen Dörfer häufiger besuchen, und die Menschen können die Sakramente empfangen, im Glauben unterwiesen werden und intensiver am Leben der Kirche teilnehmen.

Die Pfarre liegt in einem ländlichen Gebiet. Die Menschen hier leben mehr schlecht als recht von dem, was sie anbauen. Die bewaffneten Konflikte haben die Armut noch vergrößert und die Infrastruktur zerstört. Die Straßen, Brücken, die medizinischen Einrichtungen, die Pfarreien – alles ist zerstört oder beschädigt. Aber vor allem benötigen die Seelen der Menschen Hilfe und Beistand. So ist es ein Segen, dass dank der Hilfe unserer Wohltäter die Gläubigen nun intensiver betreut werden können. Ein herzliches Vergelt’s Gott!

Spendennummer: 115-01-29

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen