Jetzt spenden!

Unterstützung der Familienpastoral in der griechisch-katholischen Eparchie Oradea

Juni 2018
Europa

Die griechisch-katholische Eparchie Oradea ist bereits seit mehreren Jahren aktiv in der Familienpastoral. Die positiven Früchte sind sichtbar: Es gibt mehr Priesterberufungen, die Jugendlichen sind im kirchlichen Leben aktiver und wollen sich besser auf das Ehesakrament vorbereiten, und es werden mehr Kinder geboren. Die Familien sind wichtige Helfer der Priester bei der Verkündigung des Evangeliums. Jedoch ist es wichtig, dass die Laien, die in den Pfarren aktiv sind, gut ausgebildet werden, denn sonst kommt es schnell zu einer Entmutigung, und die Familien geben ihr Engagement auf. Daher gibt es spezielle Programme, an denen Familien teilnehmen können, die sich besonders in den Pfarren engagieren wollen.

In diesem Jahr soll es vier Fortbildungsveranstaltungen geben, an denen jeweils zwischen 90 und 400 Personen teilnehmen werden. Das Problem besteht aber darin, dass die Familien nicht das Geld haben, um für die Fahrt- und Unterbringungskosten und für das Unterrichtsmaterial aufzukommen. Denn ein durchschnittliches Monatsgehalt in Rumänien beträgt nur 250 Euro, und gerade Familien mit mehreren Kindern müssen jeden Euro umdrehen. Aber die Teilnahme soll nicht am Geld scheitern, und so hat Bischof Virgil Bercea uns um Hilfe gebeten. Wir helfen mit 10.000 Euro.

Spendennummer: 423-08-49

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen