Jetzt spenden!

Ausbildungshilfe für Ordensschwestern

Oktober 2019
Amerika Theologische Ausbildung

In vielen lateinamerikanischen Ländern gibt es seitens des jeweiligen Staates keine Hilfe für Menschen mit Behinderungen. Familien, die in Armut leben, haben kaum die Möglichkeit, behinderte Kinder so zu betreuen, wie es deren Bedürfnissen entspricht. Die 1998 in Lima gegründete Kongregation der „Dienerinnen des Planes Gottes“ kümmert sich besonders um Menschen, die Hilfe benötigen. Die Schwestern haben Schulen für behinderte Kinder ins  Leben gerufen und betreuen überdies alte, kranke und notleidende Menschen. Sie möchten, dass jeder Mensch sich angenommen fühlt und dass Menschen mit Behinderungen ihre Talente entdecken und entwickeln können. Zugleich möchten sie auch dazu beitragen, dass sich in der Gesellschaft die Einstellung gegenüber Menschen mit Behinderungen verändert.

Die Schwestern sind heute nicht mehr nur in Lateinamerika, sondern auch in Asien, Afrika, Europa und den USA tätig. Die junge Kongregation hat viele Berufungen. Viele der jungen Schwestern sind Ärztinnen, Juristinnen, Pädagoginnen und Krankenschwestern.

In Lima sind zur Zeit 31 junge Schwestern in der Ausbildung. KIRCHE IN NOT unterstützt ihre Ausbildung mit 16.000 Euro.

Spendennummer: 234-05-79

Syrien: Katholischer Priester erschossen - Mutmaßlich gezielter Überfall durch Kämpfer des IS

Bei einem bewaffneten und vermutlich gezielten Überfall auf ein Auto eines Priesters sind am vergangenen Montag in Syrien der Geistliche und dessen mitgereister Vater getötet worden. Ein weiterer Mitfahrer wurde verletzt, einem vierten Insassen gelang die Flucht. Wie der armenisch-katholische Erzbischof von Aleppo, Boutros Marayati, gegenüber dem internationalen Hilfswerk...

» weiterlesen

„Kirche in Not“ veröffentlicht neuen Bericht zur Christenverfolgung

Der Countdown bis zum Ende des Christentums in Teilen des Nahen Osten tickt immer lauter – und kann nur gestoppt werden, wenn die internationale Gemeinschaft jetzt handelt. Zu diesem Ergebnis kommt der neue Bericht „Verfolgt und vergessen?“ von „Kirche in Not“. Er wurde vom britischen Nationalbüro des weltweiten päpstlichen Hilfswerks erstellt und liegt nun...

» weiterlesen