Jetzt spenden!

Existenzhilfe für Ordensfrauen

Dezember 2019
Afrika Existenzhilfe

Schwester Helène und Schwester Epiphanie stammen beide aus Togo und gehören der Kongregation der “Missionskatecheseschwestern vom Heiligsten Herzen” an. Seit Juli 2018 sind sie in Parakou, einer großen und sich dynamisch entwickelnden Stadt im Norden Benins, tätig.

In Parakou leben viele verschiedene Volksgruppen. Die Mehrheit der Bevölkerung bekennt sich zum Islam. Aber da die Stadt an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt liegt und gut erreichbar ist, hat die Kongregation seit 1997 dort ihr Ausbildungshaus, wo die jungen afrikanischen Schwestern ausgebildet werden.

Im Moment sind fünf junge Schwestern in der Ausbildung.  Sie stammen aus armen Familien, die meist weit entfernt leben. Materielle Unterstützung können sie von ihren Angehörigen kaum erwarten. Und auch die Pfarren, in denen die Schwestern Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Glauben unterweisen, kranke und alte Menschen besuchen und ihnen die Kommunion spenden, können die Arbeit der Ordensfrauen nicht vergüten.

Um Schwester Helène und Schwester Epiphanie, die für die Ausbildung der jungen Schwestern verantwortlich sind, finanziell unter die Arme zu greifen, möchten wir mit 2.000 Euro für ein Jahr zu ihrem Lebensunterhalt beitragen.

Mehr über unsere Hilfe für Ordensschwestern finden Sie hier: www.schwestern.kircheinnot.at

Spendennummer: 117-05-39

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen