Jetzt spenden!

Mit Herz und Hand im Dienst der Armen

August 2003
Amerika
Brasilien gehört zu den zehn größten Wirtschaftsmächten der Welt. Trotzdem wird das Leben vieler Brasilianer von zunehmender Armut, wachsender Arbeitslosigkeit und mangelnden Zukunftschancen beherrscht. Besonders der Nordosten des Landes ist von der Armut betroffen. Auch Crato, eine Diözese im Bundesstaat Ceara, macht da keine Ausnahme. Dort herrscht das ganze Jahr hindurch ein sehr heißes und trockenes Klima, das der Bevölkerung nur klägliche Erträge in der Landwirtschaft einbringt, die kaum zum Überleben reichen. Die Bevölkerung ist bitterarm, das Bildungsniveau niedrig. Eine Riesenherausforderung für die Kirche! Vor allem Schwestern bringen einen Lichtstrahl in dieses Elend - mit einem liebevollen Blick, mit einem aufmerksamen Ohr, mit einem guten Wort. 48 Schwestern aus 16 Gemeinschaften engagieren sich in der Diözese Crato in der Pastoral- und in der Sozialarbeit, sie arbeiten vor allem mit Jugendlichen, Frauen und alten Menschen - häufig nur für ein "Vergelt's Gott". Damit die Schwestern ihr Apostolat weiterleben können, helfen wir ihnen auch in diesem Jahr mit 11.600 Euro als Existenzhilfe. Ihre Spenden machen dies möglich. Unsere Nationalsekretariate können Ihnen nähere Auskunft geben.
Spendennummer: 003-136 Hilfe für die Schwestern

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen

Red Wednesday - Tausende Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der bedrohten und verfolgen Christen aufmerksam zu machen

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter und bedrohter  Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der weltweiten Aktion „Red Wednesday“ in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte, öffentliche Gebäude und Kirchen blutrot angestrahlt. Die Events in diesem Jahr finden auf vier Kontinenten statt.  Den Anfang machte...

» weiterlesen