Jetzt spenden!

Ein Pastoralzentrum für die Diözese Assiout.

April 2002
Afrika
Bereits im Jahre 1999 begann die oberägyptische Diözese Assiout mit dem Bau eines Pastoralzentrums in Deir Dronka. Ein geeignetes Grundstück zu finden und ein solches Zentrum für spirituelle Bildung wie auch für Einkehrtage und kulturelle Veranstaltungen zu errichten ist von größter Bedeutung für die Zukunft der Kirche nicht nur in der Diözese Assiout, sondern in ganz Oberägypten. Glücklicherweise gehört dem Bistum ein passendes Grundstück in dem Dorf Deir Dronka, dessen Bewohner alle Christen und in ihrer Mehrheit katholisch sind. Leider ist die Kirche vor Ort nicht gerade mit weltlichen Gütern gesegnet und bleibt zur Realisierung dieses Projektes auf Hilfe von außen angewiesen. Bischof Kyrillos William hat um Unterstützung gebeten. "Kirche in Not" hat ihm 30.000 Euro für die Fertigstellung des Pastoralzentrums versprochen. Möchten Sie einen Beitrag dazu leisten? Nähere Einzelheiten erfahren Sie bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 003 – 247 Hilfe für Ägypten

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen