Jetzt spenden!

Hilfe zur Renovierung der Pfarrkirche in Nzara

März 2004
Afrika
Die Pfarrgemeinde in Nzara gehört zur im Westsudan, in der Nähe des Äquators, gelegenen Diözese Tombura-Yambio, die zu den von dem seit 1983 tobenden Bürgerkrieg am meisten betroffenen Regionen des Landes gehört. Die derzeit laufenden Friedensverhandlungen zwischen Regierung und Aufständischen werden hoffentlich schon bald erfolgreich abgeschlossen sein. Im August 2003 konnte die Gemeinde in Nzara ihr 50. Gründungsjubiläum feierlich begehen. Aus einer von Comboni Missionaren gegründeten Missionsstation ist mittlerweile eine blühende Pfarrei mit einheimischen Priestern und vielfältigen apostolischen und sozial-karitativen Aktivitäten geworden: Es gibt mehrere Gebetsgruppen, z. B. die Legion Mariens, und die Gemeinde betreibt eine eigene Grundschule mit über 800 Schülern sowie ein Krankenhaus. Leider jedoch hat das Zinkdach der Pfarrkirche in nunmehr fünfzig Jahren noch keine Renovierung erhalten und so sind Instandsetzungsarbeiten mittlerweile dringend notwendig geworden. Auch die Wände des Gotteshauses sind durch eingedrungene Feuchtigkeit beschädigt worden. Gerne würden der Gemeindegeistliche, Pfarrer Anthony Gaka, und sein Kaplan Thomas Bagbiowia die Kirche renovieren lassen, doch fehlen der Gemeinde die dazu notwendigen Mittel. Pfarrer Gaka bittet daher um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihm 12.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Weitere Informationen erhalten Sie bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 150-01-10

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen