Jetzt spenden!

Unterstützung zum Bau einer Kapelle in der Diözese Sanggau

Dezember 2004
Asien

Die im Bau befindliche Kapelle.

Das Buschdorf Lanong mit 42 katholischen Familien gehört zur Pfarrei PusDam/Parindu, einer der 20 Pfarrgemeinden der Diözese Sanggau im Westen Borneos. Die Bevölkerung gehört zum Eingeborenenvolk der Daya und ist erst in den letzten 18 Jahren durch Missionsarbeit mehrheitlich katholisch geworden. Die Gläubigen haben noch bis vor kurzem Gottesdienste in einem provisorischen Unterstand gefeiert, der mittlerweile zerfallen ist. Nun möchten sie eine eigene Kapelle errichten. Einen Bauplatz hierfür hat man bereits gesichert und auch mit dem Rohbau wurde begonnen. Es fehlt jetzt noch an finanziellen Mitteln für den Weiterbau und die Fertigstellung des Gotteshauses, die für das nächste Jahr geplant ist. Der Gemeindepfarrer, Pater Fritz Budmiger, OFMCap., hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 3.800 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 318-01-10

BATNAYA: Das letzte Dorf in der Ninive-Ebene erhebt sich aus der Asche der islamistischen Zerstörung.

Die Stadt Batnaya befindet sich im Nordirak, etwa 24 km von Mosul entfernt. Vor der Ankunft des ISIS lebten dort 950 Familien, die allesamt chaldäisch-katholisch waren. Durch das Dorf verlief die Frontlinie zwischen ISIS und Peschmerga. Es war zweifellos einer der Orte, der am stärksten von den Kämpfen, von der Invasion islamischer Terroristen und den Bombenangriffen der Truppen der...

» weiterlesen

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen