Jetzt spenden!

Hilfe zur Ausbildung von Lehrern für die Katecheten der Diözese Huaraz

Dezember 2004
Amerika

Einige Katecheten des Bistums Huaraz.

Das Bistum Huaraz liegt in den nordperuanischen Anden und umfasst insgesamt 30 Pfarrgemeinden in einer weiträumigen und abgelegenen Region. Die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus Indios, deren Muttersprache Ketschua ist. Ihren Lebensunterhalt bestreiten die Leute hier durch Kleinlandwirtschaft. Fast alle sind getauft und bekennen sich zum katholischen Glauben, allerdings gelingt es den wenigen Priestern der Diözese nur selten, alle entlegenen Bergdörfer zu besuchen, die zu ihren Gemeinden gehören. Umso wichtiger ist die Glaubensunterweisung durch Laienkatecheten, von denen es fast 300 gibt. Um ihre Aufgabe gut erfüllen zu können, benötigen die Katecheten eine entsprechende Ausbildung. Hierfür möchte die Diözese Lehrer heranbilden. Allerdings ist eine solche „Ausbildung für Ausbilder“ mit hohen Kosten verbunden, die die Kirche vor Ort aus eigener Kraft nicht tragen kann. Der Bischof von Huaraz, Msgr. José Eduardo Velásquez Tarazona, hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 8.000 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 234-07-71

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen

Kamerun: „Das Grauen ist zurückgekehrt“ - Angriffe von Terrorbanden nehmen erneut zu

„Boko Haram ist wie das wilde Tier der Apokalypse: Wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wird, scheint es einen anderen hervorzubringen“, so Bischof Bruno Ateba Edo aus Maroua-Mokolo im Norden Kameruns im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Die Regierung im Nachbarland Nigeria hatte Ende 2015 den militärischen Sieg über die Terroreinheit erklärt. Doch unserem Hilfswerk...

» weiterlesen