Jetzt spenden!

Hilfe zur Ausbildung von Lehrern für die Katecheten der Diözese Huaraz

Dezember 2004
Amerika

Einige Katecheten des Bistums Huaraz.

Das Bistum Huaraz liegt in den nordperuanischen Anden und umfasst insgesamt 30 Pfarrgemeinden in einer weiträumigen und abgelegenen Region. Die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus Indios, deren Muttersprache Ketschua ist. Ihren Lebensunterhalt bestreiten die Leute hier durch Kleinlandwirtschaft. Fast alle sind getauft und bekennen sich zum katholischen Glauben, allerdings gelingt es den wenigen Priestern der Diözese nur selten, alle entlegenen Bergdörfer zu besuchen, die zu ihren Gemeinden gehören. Umso wichtiger ist die Glaubensunterweisung durch Laienkatecheten, von denen es fast 300 gibt. Um ihre Aufgabe gut erfüllen zu können, benötigen die Katecheten eine entsprechende Ausbildung. Hierfür möchte die Diözese Lehrer heranbilden. Allerdings ist eine solche „Ausbildung für Ausbilder“ mit hohen Kosten verbunden, die die Kirche vor Ort aus eigener Kraft nicht tragen kann. Der Bischof von Huaraz, Msgr. José Eduardo Velásquez Tarazona, hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 8.000 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 234-07-71

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone ...

» weiterlesen

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen