Jetzt spenden!

Unterstützung für die Renovierung des Klarissinnen-Klosters in Luanda

Jänner 2005
Afrika

Die Klarissinnen von Luanda.

Das Kloster des Hl. Herz Jesu („Mosteiro do Sagrado Coracao de Jesus”) in der angolanischen Hauptstadt Luanda wurde 1996 gegründet. Derzeit beherbergt es insgesamt 33 kontemplative Klarissinnen, darunter 6 Novizinnen. Die Ordensfrauen bemühen sich darum, ihren Lebensunterhalt durch den Anbau von Obst und Gemüse im eigenen Garten, durch das Backen von Hostien für die Pfarrgemeinden der Erzdiözese Luanda sowie durch die Anfertigung von liturgischen Gewändern zu bestreiten. Angesichts ständig steigender Lebenshaltungskosten fällt ihnen dies nicht leicht. Hinzu kommt, dass das Konventsgebäude durch schwere, tropische Regenfälle in den letzten Jahren stark beschädigt worden ist und dringend einer gründlichen Renovierung bedarf. Da die Schwestern über die hierzu erforderlichen Mittel nicht verfügen, hat die Oberin, Schwester Clara Maria Melero, OSC, um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihr 20.000 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass die Ordensfrauen ihrer dankbar im Gebet gedenken werden. Weitere Informationen gibt es bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 110-05-12

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone ...

» weiterlesen

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen