Jetzt spenden!

Hilfe zur Renovierung eines Klosters in der Diözese Nkayi

März 2005
Amerika

Außenansicht des Klosters „Notre-Dame de la Visitation“.

Das Kloster Unsere Liebe Frau von der Verkündigung („Notre-Dame de la Visitation“) in Loudima gehört zum Bistum Nkayi und wurde 1986 von französischen und einheimischen Ordensfrauen gegründet. !998 wurde es bei kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und Aufständischen von beiden Seiten geplündert und zerstört. Seit die Schwestern 1999 aus dem Exil zurückgekehrt sind, bemühen sie sich um den Wiederaufbau ihres Klosters. Bisher konnten sie allerdings erst die Fundamente des Gebäudes renovieren. Das Hauptgebäude mit Unterkünften für die mittlerweile 29 Ordensfrauen und Besucher befindet sich nach wie vor in beklagenswertem Zustand. Für die weitere Renovierung fehlt es der Gemeinschaft an Mitteln. Daher hat die Oberin, Schwester Anne-Laure Tchikaya, um Hilfe gebeten. „Kirche in Not“ hat ihr 8.000 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass die Ordensfrauen ihrer dankbar im Gebet gedenken werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 115-12-05

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen

Red Wednesday - Tausende Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der bedrohten und verfolgen Christen aufmerksam zu machen

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter und bedrohter  Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der weltweiten Aktion „Red Wednesday“ in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte, öffentliche Gebäude und Kirchen blutrot angestrahlt. Die Events in diesem Jahr finden auf vier Kontinenten statt.  Den Anfang machte...

» weiterlesen