Jetzt spenden!

Ausbildungshilfe für die Seminaristen des Vinzentinerordens in Bratislava (Pressburg)

April 2005
Europa

Seminaristen und Priester der Kongregation nach einer Festmesse.

In der Slowakei ist der katholische Glaube trotz aller Verfolgung und Unterdrückung unter der kommunistischen Zwangsherrschaft immer lebendig geblieben. Auch heute mangelt es nicht an geistlichen Berufungen. So unterhält etwa der Vinzentinerorden in der Hauptstadt Bratislava (Pressburg) ein Missions-Priester-Seminar, an dem derzeit 10 Seminaristen und 3 Novizen ihre Ausbildung erhalten. Im vergangenen Jahr erhielten 4 Priester und 1 Diakon des Ordens dort ihre Weihen. Auch für die absehbare Zukunft rechnen die Ordensoberen nicht mit einem Rückgang der Berufungen. Allerdings erfordert eine umfassende und gründliche Ausbildung der zukünftigen Ordenspriester erhebliche finanzielle Mittel, die die Vinzentiner aus eigener Kraft nicht aufbringen können, zumal sich die wirtschaftliche Lage des Landes auch durch den Beitritt zur EU im vergangenen Jahr nicht entscheidend verbessert hat. Der Provinzialobere, Pater Stanislav Zontak, C. M., bittet daher um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 3.900 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass die zukünftigen Ordenspriester ihrer dankbar im Gebet gedenken werden.
Spendennummer: 443-02-70

Chile: Gläubige versammeln sich zum Gebet in entweihter und geplünderter Kirche

Nach dem schweren Anschlag auf die Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Santiago de Chile am Freitag, den 8. November traf sich der Pfarrer Pedro Narbona mit seinen Gemeindemitgliedern, um zu beten und um die Kirche zu reinigen. Einige von ihnen konnten die Tränen nicht zurückhalten. Pfarrer Pedro Narbona versuchte, die Gläubigen zu trösten: „Eine Kirche wird nicht so sehr...

» weiterlesen

Syrien: Katholischer Priester erschossen - Mutmaßlich gezielter Überfall durch Kämpfer des IS

Bei einem bewaffneten und vermutlich gezielten Überfall auf ein Auto eines Priesters sind am vergangenen Montag in Syrien der Geistliche und dessen mitgereister Vater getötet worden. Ein weiterer Mitfahrer wurde verletzt, einem vierten Insassen gelang die Flucht. Wie der armenisch-katholische Erzbischof von Aleppo, Boutros Marayati, gegenüber dem internationalen Hilfswerk...

» weiterlesen