Jetzt spenden!

Renovierung der Kirche von Ivato.

Mai 2002
Afrika
Ivato gehört zur Diözese Farafangana, die im Südosten Madagaskars liegt. Die Katholiken der Region bereiten derzeit das hundertjährige Jubiläum der ersten Taufen vor, die bei ihnen im Jahre 1903 stattgefunden haben. Heute gehören etwa 800 Katholiken der Pfarrgemeinde an. Leider ist die Pfarrkirche in einem beklagenswerten Zustand: Das Dach ist undicht und auch die Türen lassen sich nicht mehr schließen. Dies ist umso bedauerlicher als der Islam in der Region auf dem Vormarsch ist und immer mehr Moscheen gebaut werden. Angesichts dieser Situation hat der Gemeindepfarrer, der Lazaristenpater Rafa Nomezantsoa, um Hilfe für die Renovierung der Kirche gebeten. In seinem Schreiben erläutert er, dass die Gläubigen in der Gemeinde ihr Möglichstes tun um ihre Kirche vor dem bevorstehenden Jubiläum instandzusetzen, dass aber bei der hier herrschenden großen Armut Hilfe von außerhalb nötig ist um das Ziel zu erreichen. "Kirche in Not" hat ihm 3.900 Euro versprochen. Wer möchte einen Beitrag leisten? Weitere Auskünfte halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 003 – 362 Bauhilfe Afrika

BATNAYA: Das letzte Dorf in der Ninive-Ebene erhebt sich aus der Asche der islamistischen Zerstörung.

Die Stadt Batnaya befindet sich im Nordirak, etwa 24 km von Mosul entfernt. Vor der Ankunft des ISIS lebten dort 950 Familien, die allesamt chaldäisch-katholisch waren. Durch das Dorf verlief die Frontlinie zwischen ISIS und Peschmerga. Es war zweifellos einer der Orte, der am stärksten von den Kämpfen, von der Invasion islamischer Terroristen und den Bombenangriffen der Truppen der...

» weiterlesen

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen