Jetzt spenden!

Unterstützung für die Ausbildung von Novizen in der Diözese Antsirabe

Mai 2005
Afrika

Junge Ordensleute im ersten Jahr ihrer Ausbildung.

Das im Süden Madagaskars gelegene Bistum Antsirabe ist reich Ordensgemeinschaften: 40 weibliche und 13 männliche Kongregationen haben hier eigene Niederlassungen. Seit mehr als 20 Jahren verfügen diese über eine gemeinsame Ausbildungsstätte in Antsirabe („Internoviciat et Interpostulat“). Derzeit erhalten dort insgesamt 170 junge Ordensleute aus 23 Frauen- und 2 Männerorden an 4 Tagen in der Woche ihre Erstausbildung. Diese umfasst u. a. Bibelkunde, Lehre von den Sakramenten, Kirchengeschichte, Christologie und katholische Morallehre. Leider sind weder die Ordensgemeinschaften selber, noch die Kirche vor Ort in der Lage, die ständig steigenden Kosten für den Unterhalt dieses Ausbildungszentrums aus eigener Kraft zu tragen. Daher hat dessen Präsidentin, Schwester Jeannette Razanamahasoa, um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihr 5.000 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass die jungen Ordensleute ihrer dankbar im Gebet gedenken werden.
Spendennummer: 199-03-70

Neuer Präsident bei KIRCHE IN NOT - Österreich

Der Unternehmer und Jurist Dr. Michael Spallart wird neuer Vorstandsvorsitzender von „Kirche in Not-Österreich“. Seit 1. Dezember 2019 hat Dr. Michael Spallart die ehrenamtliche Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden (Präsident) von „Kirche in Not – Österreich“ übernommen. Er folgt damit Dr. Thomas Heine-Geldern nach, der sich als...

» weiterlesen

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen