Jetzt spenden!

Hilfe zur Ausbildung von Katecheten im Apostolischen Vikariat El Petén

Mai 2005
Amerika

Gläubige bei der Katechismuslektüre.

Das Apostolische Vikariat El Petén umfasst die gleichnamige nördlichste Provinz Guatemalas, in der sich Tikal und andere historische Stätten der Mayakultur befinden. Trotz der Bedeutung der Region für den Tourismus, lebt ein Großteil der Bevölkerung von Fischfang und traditioneller Landwirtschaft. In Poptún unterhält die katholische Kirche ein Zentrum für die Ausbildung von Katecheten („Centro Kerigma Quetzal“), in dem zahlreiche Laien auf ihre Aufgaben in der Glaubenunterweisung und Evangelisierung vorbereitet werden. Das Kursangebot reicht von Bibelkunde und Lehre von den Sakramenten bis zur kirchlichen Sozialdoktrin und den Menschenrechten. Leider verfügt die Kirche vor Ort nicht über hinreichende Mittel um diese Kurse aus eigener Kraft finanzieren zu können. Der Leiter des Katechesezentrums, Pater José Domingo Soto Guzmán, bittet daher um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihm 3.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 298-00-40

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen