Jetzt spenden!

Hilfe zur Anschaffung religiöser Literatur für die Dominikanerinnen in der Diözese Purwokerto

Juni 2005
Asien

Schwestern und Laien bei der Lektüre.

Schon seit 53 Jahren sind Dominikanerinnen im Bistum Purkowerto, Zentraljava, tätig. Derzeit 15 Ordensfrauen widmen sich sowohl der Pastoralarbeit in den Gemeinden, einschließlich der Seelsorge an Kranken und Gefangenen, als auch dem Bildungs- und Gesundheitswesen: Die Schwestern betreiben Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser. Außerdem verwalten 2 der Dominikanerinnen das Pastoralzentrum und Einkehrhaus der Diözese in Baturaden, 20 Kilometer von Purwokerto entfernt. Zur Vertiefung ihres eigenen Glaubenslebens möchten die Ordensfrauen nun religiöse Literatur in der Landessprache Bahasa Indonesia und in Englisch erwerben. Derzeit sind nur Bücher in niederländischer Sprache vorhanden. Sie stammen noch aus den Beständen holländischer Dominikanerinnen, die mittlerweile alle nach Europa zurückgekehrt sind. Leider verfügen weder die Ordensfrauen selber, noch die Kirche vor Ort über die zur Beschaffung der gewünschten Literatur erforderlichen Mittel. Die Oberin, Schwester Maria Christa, O. P., bittet daher um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihr 3.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 399-00-89

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen