Jetzt spenden!

Hilfe für die Missionsarbeit der Jesuiten in der Diözese Baroda

September 2005
Asien

Einer der Jesuitenpatres bei einem Gebetstreffen in Pimpri

Bereits seit 1979 unterhält der Jesuitenorden eine Missionsstation in Pimpri, das zum Bistum Baroda im Süden des an Pakistan grenzenden Bundesstaates Gujarat gehört. Die Station betreut insgesamt 29 Dörfer, in denen fast ausschließlich Angehörige verschiedener ethnischer Minderheiten leben. Bei dieser wirtschaftlich und sozial benachteiligten Bevölkerung fällt die Saat der Frohen Botschaft auf fruchtbaren Boden: Allein im vergangenen Jahr haben Hunderte von Menschen aller Altersgruppen an den von den Jesuiten angebotenen Veranstaltungen zur Evangelisierung teilgenommen. Zu diesen gehören u. a. Bibelkurse für Jugendliche, Pilgerfahrten zum Marienheiligtum von Nagara, Katechesekurse und Einkehrtage zur Ehevorbereitung. Leider verfügt weder der Jesuitenorden noch die Kirche vor Ort über ausreichende Eigenmittel zur Durchführung dieser Aktivitäten. Daher hat Pater Vincent Pereira, SJ, um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 2.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 317–07-41

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen