Jetzt spenden!

Hilfe zum Bau eines Pfarrbüros in der Diözese Suchitepéquez-Retalhuleu

September 2005
Amerika

Außenansicht des Pfarrbüros

Die 1999 gegründete Pfarrgemeinde Unbefleckte Empfängnis („Inmaculada Concepción“) in San Andrés Villa Seca liegt an der Pazifikküste im Südwesten des Landes und gehört zum Bistum Suchitepéquez-Retalhuleu. Die Pfarrei umfasst ein ausgedehntes Gebiet mit mehrheitlich katholischer Bevölkerung. Die meisten der Gläubigen sind Kleinbauern, die sich im Zuge einer Landreform erst vor wenigen Jahren hier angesiedelt haben. Seit Gründung der Gemeinde haben sie unter großen Anstrengungen bereits ein Pfarrhaus errichtet. Nun fehlt es der Gemeinde an Mitteln zum Bau eines neuen Pfarrbüros, das nicht nur zur Erledigung der Verwaltungsarbeit, sondern auch für die Familienpastoral dienen soll. Beides sind wichtige Aufgaben in dieser großen Pfarrei. Daher hat der Gemeindegeistliche, Pfarrer Dickson Villatoro, um Unterstützung für das Vorhaben gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 5.000 Euro versprochen. Möchten Sie einen Beitrag dazu leisten?
Spendennummer: 219–01-11

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen