Jetzt spenden!

Unterstützung zu Bau einer griechisch-katholischen Kirche in Brasov (Kronstadt)

Oktober 2005
Europa

Blick ins Innere des Kirchenraums.

Die erste griechisch-katholische Kirche im zentralrumänischen Brasov (Kronstadt), einer Stadt mit derzeit etwa 280.000 Einwohnern, wurde bereits 1937 errichtet und fiel, nach der Machtergreifung durch die Kommunisten, 1948 an die rumänisch-orthodoxe Kirche. Erst Jahre nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Diktatur konnte die griechisch-katholische Gemeinde 1996 wieder mit dem Bau eines eigenen Gotteshauses, der St. Peterskirche, beginnen. Bisher allerdings ist lediglich das Kellergeschoss fertiggestellt, so dass die Liturgie einstweilen noch dort gefeiert wird. Aus eigener Kraft ist die Gemeinde mit ihren etwa 6.000, meist sehr armen, Gläubigen, nicht in der Lage, das Bauvorhaben zu vollenden – trotz aller Anstrengungen. Der Gemeindegeistliche, Pfarrer Ilie Claudiu Sita, hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 15.000 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Weitere Informationen gibt es bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 423-01-10

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen