Jetzt spenden!

Hilfe zur Selbsthilfe für Ordensfrauen in der Erzdiözese Brazzaville

Dezember 2005
Amerika

Die Hühnerzucht trägt zum Lebensunterhalt der Schwestern bei.

Die Helferinnen der Unbefleckten Jungfrau Maria („Auxiliatrices de Marie Immaculée“) sind eine Ordensgemeinschaft, deren Mitglieder sich ganz dem selbstlosen Dienst am Nächsten widmen. Insbesondere die Pflege unheilbar kranker Menschen und die Fürsorge für Jugendliche und Kinder in Not zählen zu ihren Aufgaben. So auch in der Republik Kongo, wo die Gemeinschaft im Erzbistum Brazzaville eine Niederlassung unterhält. Die Kosten für ihren Lebensunterhalt wie auch für ihre notwendige Aus- und Weiterbildung bestreiten die Schwestern durch eigene Arbeit, etwa durch den Verkauf von Devotionalien, durch die Herstellung von Kerzen und die Hühnerzucht. Insbesondere die letztere trägt soviel zu den laufenden Kosten bei, dass die Ordensfrauen ihren Hühnerbestand gern vergrößern möchten. Hierzu allerdings ist eine Erweiterung des Stalls ebenso nötig wie die Anschaffung einer Mühle zur Herstellung von Futtermitteln. Für Investitionen dieser Größenordnung fehlt es der Gemeinschaft an Mitteln. Daher bittet die Oberin, Schwester Eliane Julienne Boukaka, um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihr 16.500 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 114-05-30

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen