Jetzt spenden!

Ausbildungshilfe für die Kleinen Schwestern vom Unbefleckten Herzen Mariens

Jänner 2006
Europa Karitative Hilfe

Einige der Schwestern mit einem Ordensgeistlichen.

Die Kongregation der Kleinen Schwestern vom Unbefleckten Herzen Mariens („Mali Sestry Neporochnoho Sertsya Maryi“) ist eine römisch-katholische Gemeinschaft von Gottgeweihten Frauen mit Sitz in Kyiv. Ihre Aufgabe finden diese Schwestern im Gebet und im selbstlosen Dienst am Nächsten, insbesondere in der Fürsorge für kranke Mitmenschen. Auch für die Seelsorgearbeit in zahlreichen Pfarrgemeinden in der Ukraine sind sie unverzichtbar. Derzeit hat die Kongregation 5 Novizinnen; außerdem bereiten sich 16 junge Frauen als Studentinnen auf ihre künftige Aufgabe in der Gemeinschaft vor. Leider ist eine solide intellektuell-akademische wie auch spirituelle Ausbildung des eigenen Nachwuchses für die Gemeinschaft - auch wegen der ständig steigenden Lebenshaltungskosten - aus eigener Kraft kaum noch zu finanzieren. Daher bitten die Schwestern um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihnen einen Zuschuss von 15.400 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 438-05-70

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen

Kamerun: „Das Grauen ist zurückgekehrt“ - Angriffe von Terrorbanden nehmen erneut zu

„Boko Haram ist wie das wilde Tier der Apokalypse: Wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wird, scheint es einen anderen hervorzubringen“, so Bischof Bruno Ateba Edo aus Maroua-Mokolo im Norden Kameruns im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Die Regierung im Nachbarland Nigeria hatte Ende 2015 den militärischen Sieg über die Terroreinheit erklärt. Doch unserem Hilfswerk...

» weiterlesen