Jetzt spenden!

Ausbildung von Katecheten der Gemeinschaft Sant’Egidio.

Juni 2002
Asien
Seit einigen Jahren schon ist die neue geistliche Gemeinschaft Sant’Egidio auch in Indonesien aktiv. In vielen Städten des Landes organisieren Mitglieder der Gemeinschaft etwa Gebetstreffen für besondere Anliegen so zum Beispiel für den Frieden oder für alte und kranke Mitmenschen. Auch die Begegnung mit Muslimen ist der Gemeinschaft in diesem größten islamischen Land der Erde ein Anliegen. Bei alldem stehen die Grundpfeiler von Sant’Egidio stets im Mittelpunkt: das Gebet, der Dienst an den Armen und der ökumenische dialog. Da sich in den letzten Jahren die Aktivitäten der Gemeinschaft sehr vermehrt haben, ist es wichtig diejenigen, die als Katecheten solche Veranstaltungen planen und durchführen auch entsprechend auf ihre Aufgabe vorzubereiten. Dazu führt die Gemeinschaft regelmäßig Glaubenskurse für ihre Katecheten durch und hat dafür um Förderung gebeten. "Kirche in Not" hat 20.000 Euro zugesagt. Möchten Sie einen Beitrag leisten? Nähere Informationen gibt es bei den Nationalbüros.
Spendennummer: 003 – 235 Hilfe für islamische Länder

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen