Jetzt spenden!

Hilfe zum Erwerb von Motorrädern für die Flüchtlingsseelsorge in der Erzdiözese Gulu

Mai 2006
Asien Motorisierung

Kinder in einem der Flüchtlingslager im Erzbistum Gulu

Zur Pfarrgemeinde in Padibe – 130 Kilometer vom Sitz des Erzbischofs in Gulu gelegen – gehören insgesamt 43 Filialgemeinden, darunter 4 Lager für Flüchtlinge in dieser seit nunmehr 20 Jahren zwischen Rebellen und Regierungstruppen heftigst umkämpften Region im Norden Ugandas. Derzeit hat die Gemeinde, mit ihren – die Flüchtlinge eingerechnet – mehr als 60.000 Gläubigen, gerade einmal 2 Priester. Unterstützung erhalten die Geistlichen von jungen, engagierten Laienkatecheten: Diese bemühen sich in selbstlosem Einsatz darum, das Wort Gottes – und somit einen Funken Hoffnung auf eine bessere Zukunft - auch zu den oft verzweifelten und tief traumatisierten Flüchtlingen in den Lagern zu bringen. Erschwert werden diese Anstrengungen jedoch durch die ungünstigen Wegverhältnisse in dieser Bergregion: Viele Siedlungen sind sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad entweder gar nicht oder nur äußerst mühsam zu erreichen. Um seinen jugendlichen Helfern ihre Aufgabe zu erleichtern hat der für die Jugendarbeit der Gemeinde zuständige Geistliche, Kaplan Kolo David Masaba, um Hilfe zum Erwerb von 2 Motorrädern gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 6.700 Euro versprochen. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 158-09-21

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen