Jetzt spenden!

Unterstützung für das katholische Radio „Mazoji Studija“

August 2006
Europa Medienpastoral

Blick in die Produktionsräume von „Mazoji Studija“

Bereits seit einigen Jahren produziert das von der Bischofskonferenz betriebene „Kleine Studio“ („Mazoji Studija“) in Wilna (Vilnius) katholische Radiosendungen, die vom staatlichen Rundfunk täglich ausgestrahlt werden. In Litauen, dem einzigen Nachfolgestaat der ehemaligen Sowjetunion mit mehrheitlich katholischer Bevölkerung, erreichen diese Programme auch solche Hörer, die ansonsten wenig von der Kirche und ihrer Frohen Botschaft erfahren würden. Die Themen reichen von biblischen Lesungen und Glaubensverkündigung über Musik und Literatur bis hin zu Diskussionen über Alltagsprobleme aus christlicher Perspektive. Die Sendung „Kultur und Religion“ gewann 2005 sogar einen Preis als bestes kulturelles Radioprogramm des Landes. Dies spricht, neben den regelmäßig hohen Einschaltquoten, für die Attraktivität und Qualität der Produktionen von „Mazoji Studija.“ Allerdings ist die Kirche vor Ort nicht in der Lage, die Kosten für ein derart anspruchsvolles Programmangebot aus eigener Kraft zu tragen. Daher bitten die Bischöfe um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihnen einen Zuschuss von 50.000 Euro versprochen. Möchten Sie dazu einen Beitrag leisten?
Spendennummer: 436-08-60

SÜDSUDAN: „Ich war bereit für die neue Mission“

Die katholische Kirche begeht den außerordentlichen Monat der Weltmission. Oft geschieht das missionarische Wirken der Kirche unter erschwerten Bedingungen: In Verfolgung, Armut und Krieg. So auch im Südsudan. Hunderttausende Todesopfer, Millionen Geflüchtete – der Bürgerkrieg, der im Jahr 2013 im damals erst zwei Jahre alten afrikanischen Staat Südsudan ausbrach...

» weiterlesen

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen