Jetzt spenden!

Hilfe für das Spiritualitätszentrum in Sithanangoor

November 2006
Asien Bauhilfe

Zwei Priester vor dem Zentrum

In Sithanangoor, in der Erzdiözese Pondicherry-Cuddalore im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, plant der Bischofsrat des Staates ein religiöses Zentrum, das Arul Jyothi Trust, einzurichten. Tamil Nadu, mit 16 Diözesen, hat etwa 50 Millionen Einwohner, von denen rund 3 Millionen katholisch sind. Gegenüber einem wiederaufkeimenden religiösen Fundamentalismus der Hindus wie auch gegenüber christlichen Sekten bedarf es katholischer Laienkatecheten in großer Anzahl. Um diese in rechter Art und Weise ausbilden zu können und auch, um allen katholischen Laien einen Ort anbieten zu können, wo sie ihren Glauben besser kennen lernen können, möchten die Bischöfe das Zentrum aufbauen. Der verantwortliche Priester, Dr. Peter Abir, hat, unterstützt vom Erzbischof von Madurai, Dr. Peter Fernando, dem Präsidenten des Bischofsrats von Tamil Nadu, um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihnen 10,000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 317-08-16

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen