Jetzt spenden!

Fertigstellung der Pfarrkirche St. Joseph in Ulhasnagar.

Juli 2002
Asien Bauhilfe
Die Pfarrgemeinde St. Joseph des syro-malankarischen Ritus gehört zur Diözese Bombay und ist mit etwa 115 Familien eine der mitgliederstärksten Gemeinden dieses Ritus in der Diözese. Vor acht Jahren haben die Gläubigen der Pfarrei sich eine provisorische Kapelle gebaut, die jedoch fast in jedem Jahr aufs neue bei der Öffnung eines in der Nähe gelegenen Staudamms überflutet wurde. Um das in Zukunft zu verhindern, also um der Gemeinde eine feste Stätte für Gottesdienst und Gebet zu geben, hat man nun mit dem Bau einer festen, auf Pfeiler gestützten Kirche begonnen. Die Arbeiten schreiten gut voran und die Gläubigen tun ihr Möglichstes dafür. Allerdings ist die Gemeinde sehr arm und war auch bisher schon auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen um den Bau überhaupt erst zu ermöglichen. Pater John Berchmans, OIC, Koordinator der syro-malankarischen Kirche in Indien, hat daher nochmals um Unterstützung gebeten, damit die Fertigstellung dieses Kirchengebäudes möglichst bald erfolgen kann. "Kirche in Not" hat ihm 15.000 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass eine dankbare Gemeinde ihrer im Gebet gedenken wird. Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 003 – 363 Bauhilfe Asien

BATNAYA: Das letzte Dorf in der Ninive-Ebene erhebt sich aus der Asche der islamistischen Zerstörung.

Die Stadt Batnaya befindet sich im Nordirak, etwa 24 km von Mosul entfernt. Vor der Ankunft des ISIS lebten dort 950 Familien, die allesamt chaldäisch-katholisch waren. Durch das Dorf verlief die Frontlinie zwischen ISIS und Peschmerga. Es war zweifellos einer der Orte, der am stärksten von den Kämpfen, von der Invasion islamischer Terroristen und den Bombenangriffen der Truppen der...

» weiterlesen

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen