Jetzt spenden!

Pfarrhausrenovierung in Grindeni

März 2007
Europa Bauhilfe

Das Pfarrhaus von Grindeni.

Die griechisch-katholische Gemeinde in Grindeni, Nordost-Rumänien, ist seit 1995 wieder aktiv. Mittlerweile hat sie die Kirche wieder in Besitz genommen, ein historisches Denkmal auf einem Hügel am Wegrand der Stadt. Vor 7 Jahren kaufte die Gemeinde ein Pfarrhaus, und ließ es vorläufig reparieren, aber nicht ausreichend, um einen Priester dort wohnen zu lassen. Mittlerweile hat die Gemeinde wieder einen Pfarrer. Daher benötigt das Haus nun noch weitere Reparaturen, um den Gemeindepriester und seine Familie beherbergen zu können. Der Pfarrer, Aurel Dan, hat sich deshalb – unterstützt von seinem Erzbischof Lucian Muresan von Alba Iulia Fagaras - mit einer Bitte um Hilfe an uns gewandt. „Kirche in Not“ hat ihm Hilfe in Höhe von 5.000 Euro zugesagt. Wer möchte helfen? Nähere Informationen halten die Nationalsekretariate für Sie bereit.
Spendennummer: 423-01-11

Neuer Präsident bei KIRCHE IN NOT - Österreich

Der Unternehmer und Jurist Dr. Michael Spallart wird neuer Vorstandsvorsitzender von „Kirche in Not-Österreich“. Seit 1. Dezember 2019 hat Dr. Michael Spallart die ehrenamtliche Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden (Präsident) von „Kirche in Not – Österreich“ übernommen. Er folgt damit Dr. Thomas Heine-Geldern nach, der sich als...

» weiterlesen

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen