Jetzt spenden!

Ausbildungshilfe für die Priesteramtskandidaten der Diözese Berberati

März 2007
Afrika Theologische Ausbildung

Messfeier zur Einweihung einer Kirche.

Die derzeit 24 Großseminaristen der Diözese Berberati studieren an den Seminaren St. Paul und St. Marc in Bangui, der Hauptstadt der zentralafrikanischen Republik. Dank der hohen Zahl von Priesterstudenten sorgt die Diözese Berberati schon heute für den Klerus von morgen. Leider steigen die Ausbildungskosten Jahr für Jahr an und die Diözese ist nicht in der Lage, für ihre zukünftigen Priester die Kosten zu tragen. Der italienische Missionsbischof Agostino Delfino von Berberati bittet deshalb um Unterstützung für seine Studenten. „Kirche in Not“ hat ihm für das Ausbildungsjahr 2006/07 7.500 Euro versprochen. Alle hochherzigen Wohltäter dürfen gewiss sein, dass der Bischof und seine Studenten ihrer dankbar im Gebet gedenken werden.
Spendennummer: 142-02-70

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen