Jetzt spenden!

Renovierung eines Ausbildungszentrums für Katecheten

Juni 2007
Afrika Bauhilfe

Kandidaten beim Unterricht.

Bereits vor 43 Jahren wurde das bereits 1925 in Pabré gegründete Ausbildungszentrum für Katecheten nach Donse, nahe der Hauptstadt Ouagadougou, verlegt. Seither hat das Gebäude keinerlei Renovierung erfahren. Etwa 30 junge Leute zwischen 18 und 35 Jahren kommen alljährlich hierher, um die 4-jährige Ausbildung zu absolvieren. Die Ausbildung umfasst sowohl religiöse als auch allgemeinbildende Elemente: So gehören Bibelkunde, Katechese, Pastoral, Liturgie und Kirchengeschichte ebenso zu den Themen wie Alphabetisierung, Agrikultur und Familienleben. Leider ist jedoch das Ausbildungszentrum mittlerweile in einem bedauerlichen Zustand: Die Mauern und der Boden sind brüchig, Fenster und Türen lassen keine gute Belüftung zu und schützen kaum gegen Insekten. Daher bittet der Direktor des Ausbildungszentrums, Abbé Cyrille Sam, unterstützt vom Erzbischof von Ouagadougou, Msgr. Jean-Marie Untaani Compaore, um Hilfe. „Kirche in Not“ hat 15.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen? Nähere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 125-07-70

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen