Jetzt spenden!

Ausbildungshilfe für Novizinnen

Juni 2007
Amerika Theologische Ausbildung

Weihe an die Jungfrau Maria.

Die Dienerinnen des Herrn und der Jungfrau von Matará („Servidoras del Senor y de la Virgen de Matará“) wurden am 5. 4. 2000 von 4 Argentinierinnen in Loja, Ecuador, gegründet. Zu ihren Aufgaben gehören: Gemeindepastoral, Dienst an Behinderten, Alten und Waisen, der Dienst in Krankenhäusern und an Schulen. Das Noviziat Maria Königin des Schwans („Noviciado María Reina del Cisne“) wurde am 24. April eröffnet und umfasst heute 10 junge Ecuadorianerinnen. Diese bereiten sich in Gebet und Studium auf ihren Dienst vor: Spiritualität, die Heilige Schrift, Liturgie und Kirchendoktrin gehören u. a. zum Programm. Die noch junge Kongregation hat noch nicht sehr viele Wohltäter und so bittet die Lokalsuperiorin, Schwester Estrella de la Evangelización Gamero, um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihr einen Zuschuss von 1.500 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 217-03-70

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen

Heute ist ein Festtag - Feierliche Einweihung der Kirche in Haret Saraya, die 2012 von den Dschihadisten zerstört wurde

Es wird Abend im Tal der Christen. Die große Festung Krak des Chevaliers, erbaut im 11. und 12. Jahrhundert, beobachtet aus der Höhe, wie Gäste ankommen. Heute ist ein Festtag in der Kirche von Haret Saraya in Al-Husn. Eine Gruppe aus Hornbläsern und Trommelspielern musiziert ununterbrochen. Die der Gottesmutter geweihte Kirche erstrahlt mit ihren frisch gestrichenen...

» weiterlesen