Jetzt spenden!

Unterstützung für das Katechesezentrum der Diözese Telsiai

Juli 2007
Europa Existenzhilfe

Ein Arbeitsplatz in einem Katechesezentrum.

Der Bischof von Telsiai hat bereits 1991 das Katechesezentrum der Diözese gegründet. Die Tätigkeit des Zentrums geht v. a. in zwei Richtungen: den Religionsunterricht an Schulen und die Katechesearbeit in den Pfarreien. Zurzeit gibt es 435 Religionslehrer und Katecheten in der Diözese insgesamt. Die Mitarbeiter des Zentrums bereiten für sie die notwendigen methodischen Materialien vor, organisieren Seminare und besuchen Schulen und Pfarreien. Der Staat unterstützt die Tätigkeit des Katechesezentrums nicht. Die Kurie hilft lediglich, die Räume zu erhalten. Als Quelle eigener Einnahmen steht eine dem Zentrum angegliederte katholische Buchhandlung bereit. Da dies jedoch nicht ausreicht um die Kosten zu decken, hat der Leiter des Katechesezentrums, Pfarrer Rimantas Gudlinkis, - unterstützt von Bischof Jonas Boruta – um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 5.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 436-08-15

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone ...

» weiterlesen

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen