Jetzt spenden!

Unterstützung für das Katechesezentrum der Diözese Telsiai

Juli 2007
Europa Existenzhilfe

Ein Arbeitsplatz in einem Katechesezentrum.

Der Bischof von Telsiai hat bereits 1991 das Katechesezentrum der Diözese gegründet. Die Tätigkeit des Zentrums geht v. a. in zwei Richtungen: den Religionsunterricht an Schulen und die Katechesearbeit in den Pfarreien. Zurzeit gibt es 435 Religionslehrer und Katecheten in der Diözese insgesamt. Die Mitarbeiter des Zentrums bereiten für sie die notwendigen methodischen Materialien vor, organisieren Seminare und besuchen Schulen und Pfarreien. Der Staat unterstützt die Tätigkeit des Katechesezentrums nicht. Die Kurie hilft lediglich, die Räume zu erhalten. Als Quelle eigener Einnahmen steht eine dem Zentrum angegliederte katholische Buchhandlung bereit. Da dies jedoch nicht ausreicht um die Kosten zu decken, hat der Leiter des Katechesezentrums, Pfarrer Rimantas Gudlinkis, - unterstützt von Bischof Jonas Boruta – um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 5.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 436-08-15

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen