Jetzt spenden!

Messstipendien für Priester der Erzdiözese Camaguey

August 2007
Amerika Mess-Stipendien

Messfeier in der Erzdiözese Camaguey.

30 Priester der Erzdiözese Camaguey erhalten regelmäßig Messstipendien und feiern Gottesdienste für die Anliegen der Wohltäter. „Das hilft uns, uns vereinter zu fühlen und trägt dazu bei, dass wir verstehen, dass wir wirklich alle Söhne desselben Vaters und derselben Mutter, nämlich unserer Kirche, sind,“ schreibt Pfarrer Alejandro Repullés. Ein anderer, Pater José Grau Adán, teilt uns mit: „Das stellt eine Hilfe dar für viele von unseren bedürftigen Gläubigen, für unsere Familienangehörigen, für uns selbst. Unabhängig von den Messstipendien, habe ich in meiner Pfarrei einmal pro Woche eine Messfeier eingerichtet, in der die Hauptintention ist, allen Wohltätern zu danken.“ Und Pfarrer Juanjo Ochoa schreibt: „Sie kennen die Lage unserer Kirche und ohne Beiträge wie den Ihren wäre es unmöglich, unseren Dienst zu leisten.“ Zwei Priester der Diözese wurden vor Kurzem zu Bischöfen ernannt. „Kirche in Not“ möchte den Priestern 2.000 Messstipendien gewähren. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 216-01-30

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen