Jetzt spenden!

Ausbildung von 140 Studenten am interdiözesanen Seminar von Mayidi

November 2007
Afrika Theologische Ausbildung

Seminaristen beim Gottesdienst.

Das Seminar Hl. Robert Bellarmin in Mayidi, das im Jahr 1933 gegründet wurde, liegt etwa 120 Kilometer von Kinshasa, der Hauptstadt Kongos, entfernt. Neben bescheidenen Zuschüssen aus Rom, verfügt das Seminar über Beiträge aus den Heimatdiözesen seiner Seminaristen. Das reicht allerdings nicht aus, um die hohen Kosten zu bestreiten: Da das Seminar weder an das öffentliche Strom- noch an das Wasserversorgungsnetz angeschlossen ist, muss es dafür aus eigenen Mitteln sorgen. Auch der Gesundheitsdienst für Studenten, Professoren und weitere Beschäftigte ist kostenaufwendig. Außerdem sind die Gebäude des Seminars bald 80 Jahre alt und bedürfen dringend der Reparatur. Daher bittet Abbé Jules Muanda Kienga, der Rektor – unterstützt von Bischof Fidèle Nsielele zi Mputu von Kisantu – um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 15.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Weitere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 115-02-70

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone ...

» weiterlesen

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen