Jetzt spenden!

Ausbildung von 140 Studenten am interdiözesanen Seminar von Mayidi

November 2007
Afrika Theologische Ausbildung

Seminaristen beim Gottesdienst.

Das Seminar Hl. Robert Bellarmin in Mayidi, das im Jahr 1933 gegründet wurde, liegt etwa 120 Kilometer von Kinshasa, der Hauptstadt Kongos, entfernt. Neben bescheidenen Zuschüssen aus Rom, verfügt das Seminar über Beiträge aus den Heimatdiözesen seiner Seminaristen. Das reicht allerdings nicht aus, um die hohen Kosten zu bestreiten: Da das Seminar weder an das öffentliche Strom- noch an das Wasserversorgungsnetz angeschlossen ist, muss es dafür aus eigenen Mitteln sorgen. Auch der Gesundheitsdienst für Studenten, Professoren und weitere Beschäftigte ist kostenaufwendig. Außerdem sind die Gebäude des Seminars bald 80 Jahre alt und bedürfen dringend der Reparatur. Daher bittet Abbé Jules Muanda Kienga, der Rektor – unterstützt von Bischof Fidèle Nsielele zi Mputu von Kisantu – um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 15.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Weitere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 115-02-70

Syrien: Katholischer Priester erschossen - Mutmaßlich gezielter Überfall durch Kämpfer des IS

Bei einem bewaffneten und vermutlich gezielten Überfall auf ein Auto eines Priesters sind am vergangenen Montag in Syrien der Geistliche und dessen mitgereister Vater getötet worden. Ein weiterer Mitfahrer wurde verletzt, einem vierten Insassen gelang die Flucht. Wie der armenisch-katholische Erzbischof von Aleppo, Boutros Marayati, gegenüber dem internationalen Hilfswerk...

» weiterlesen

„Kirche in Not“ veröffentlicht neuen Bericht zur Christenverfolgung

Der Countdown bis zum Ende des Christentums in Teilen des Nahen Osten tickt immer lauter – und kann nur gestoppt werden, wenn die internationale Gemeinschaft jetzt handelt. Zu diesem Ergebnis kommt der neue Bericht „Verfolgt und vergessen?“ von „Kirche in Not“. Er wurde vom britischen Nationalbüro des weltweiten päpstlichen Hilfswerks erstellt und liegt nun...

» weiterlesen