Jetzt spenden!

Ausbildung von Novizen der Unbeschuhten Karmeliter

November 2007
Asien Theologische Ausbildung

Karmeliterpatres, die in Indonesien arbeiten.

Dieses Jahr feiern die Unbeschuhten Karmeliter ihr 25. Jubiläum in Indonesien. Der Orden hat ausreichend Nachwuchs: 69 junge Männer studieren Theologie am Päpstlichen St. Pauls Seminar in Kentungan-Yogjakarta um einmal Ordenspriester zu werden. Allerdings sind die Unbeschuhten Karmeliter – ein Orden ohne eigene Einkommensquelle – auf Hilfe von außerhalb angewiesen. In Indonesien, dem größten muslimischen Land der Erde, ist Unterstützung natürlich nicht leicht zu finden. Hinzu kommt, dass das Land derzeit unter einer Wirtschaftskrise leidet. Da die Ordensprovinz nur gelegentliche Zuwendungen aus Indonesien verfügen kann, hat der Regionalvikar, Pater Felix Elavunkal OCD um Hilfe für die Ausbildung des Nachwuchses gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 318-04-70

BATNAYA: Das letzte Dorf in der Ninive-Ebene erhebt sich aus der Asche der islamistischen Zerstörung.

Die Stadt Batnaya befindet sich im Nordirak, etwa 24 km von Mosul entfernt. Vor der Ankunft des ISIS lebten dort 950 Familien, die allesamt chaldäisch-katholisch waren. Durch das Dorf verlief die Frontlinie zwischen ISIS und Peschmerga. Es war zweifellos einer der Orte, der am stärksten von den Kämpfen, von der Invasion islamischer Terroristen und den Bombenangriffen der Truppen der...

» weiterlesen

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen