Jetzt spenden!

Hilfe zum Erwerb des ersten Stockwerks eines Hauses für die Dienerinnen des Herzens Mariae in Florida

Mai 2008
Amerika Bauhilfe

Das Gebäude der Dienerinnen des Herzens Mariae.

Die Dienerinnen des Herzens Mariae („Siervas del Corazón de Maria“) wirken sehr am Gelingen der Arbeit dieser Pfarrgemeinde mit. Schon zwei Bischöfe sind aus ihr hervorgegangen. Der Missionseifer der Schwestern trägt dazu bei, dass sich die Anzahl der Gläubigen vermehrt – und das nicht nur in der Pfarrei Florida, sondern auch in der Nachbargemeinde Céspedes, wo sie ebenfalls in der Seelsorge tätig sind. Die Schwestern möchten nun das erste Stockwerk erwerben, um dort zu wohnen und um so das Erdgeschoss den Gläubigen zur Teilnahme am Leben der Kirche zur Verfügung zu stellen. Der Erzbischof von Camaguey, Msgr. Juan García Rodriguez, bittet hierfür um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihm 6.500 Euro versprochen. Möchten Sie helfen? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 216-05-11

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen