Jetzt spenden!

Hilfe zum Erwerb des ersten Stockwerks eines Hauses für die Dienerinnen des Herzens Mariae in Florida

Mai 2008
Amerika Bauhilfe

Das Gebäude der Dienerinnen des Herzens Mariae.

Die Dienerinnen des Herzens Mariae („Siervas del Corazón de Maria“) wirken sehr am Gelingen der Arbeit dieser Pfarrgemeinde mit. Schon zwei Bischöfe sind aus ihr hervorgegangen. Der Missionseifer der Schwestern trägt dazu bei, dass sich die Anzahl der Gläubigen vermehrt – und das nicht nur in der Pfarrei Florida, sondern auch in der Nachbargemeinde Céspedes, wo sie ebenfalls in der Seelsorge tätig sind. Die Schwestern möchten nun das erste Stockwerk erwerben, um dort zu wohnen und um so das Erdgeschoss den Gläubigen zur Teilnahme am Leben der Kirche zur Verfügung zu stellen. Der Erzbischof von Camaguey, Msgr. Juan García Rodriguez, bittet hierfür um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihm 6.500 Euro versprochen. Möchten Sie helfen? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 216-05-11

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen