Jetzt spenden!

Fertigstellungsarbeiten im Inneren der Kirche in Pleven

Juni 2008
Europa Bauhilfe

Blick von der Kirche nach außen.

Pleven ist mit etwa 115.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Bulgariens und liegt im Nordwesten des Landes. Es ist Teil des Bistums Nicopolis, zu dem etwa 30.000 Katholiken (rund 1% der Gesamtbevölkerung) in 18 Pfarreien gehören. Zwischen 2.500 und 4.000 von ihnen gehören zur Gemeinde in Pleven. Seit einigen Jahren (2001) bereits wird hier eine neue Kirche gebaut. Sie ist mittlerweile bereits fast fertig gestellt, jedoch bedarf es noch solcher Maßnahmen wie Streicharbeiten, Beleuchtung und Bestuhlung. Da die Arbeitslosigkeit in der Region hoch ist, kann die Kirche nicht mit größeren Spenden rechnen. Daher bittet Pater Stanislaw Zieminski OFM, der bereits seit fünf Jahren in Pleven Dienst tut, um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihm 20.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 433-01-10

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen