Jetzt spenden!

Renovierung des Exerzitienhauses in Yazlovets

Juni 2008
Europa Bauhilfe

Blick ins Innere des Gebäudes.

In Yazlovets, im Westen der Ukraine, unterhalten die Schwestern der Unbefleckten Empfängnis Mariä („Zhrom. Sester Neporochnoho Zachattya Presv. Divy Mariyi“) ein der Hl. Marcelina gewidmetes Exerzitienhaus. Im Jahr 2007 hatte das Haus etwa 8.000 Besucher und es gibt immer mehr Anfragen nach Exerzitien für Jugendliche, Familien und Kinder. Allerdings ist das Exerzitienhaus mittlerweile renovierungsbedürftig geworden: Insbesondere Küche und Esssaal sind viel zu klein. Außerdem werden ein Anschluss für die Gasversorgung sowie Fliesen für den Speiseraum benötigt. Um der großen Nachfrage entsprechen zu können, bittet die Oberin, Schwester Julia-Ewa Podles, um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihr 12.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 438-05-15

Libanesische Bischöfe über die Auswanderung von Christen besorgt

Parallel zu den anhaltenden PROTESTEN GEGEN DIE REGIERUNG verschärft sich im Libanon die Wirtschaftskrise. Die Banken haben Beschränkungen für den Zahlungsverkehr durchgesetzt, die Währung wurde abgewertet, und viele Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Verzweiflung über ihre finanzielle Lage hat mindestens drei Libanesen in den Selbstmord getrieben.

» weiterlesen

Bethlehem-Mission: Eine Familie für Menschen, die selbst keine haben

In der Stadt São Paulo leben mehr als 25.000 Menschen auf der Straße. Sie sind die „Straßenbrüder“ – so nennen sie die Missionare der Bethlehem-Mission, die 2005 von Pater Gianpietro Carraro und Schwester Cacilda da Silva Leste gegründet wurde. Das Charisma der Gemeinschaft besteht darin, das zu leben, was am Heiligabend geschah: „Inmitten der...

» weiterlesen